Hochkarfelderkopf 2219 m

Tour 19/12

Bei -24°C machten wir uns heute, aufgrund des gestrigen Hüttenabends körperlich leicht angeschlagen, auf den Weg zur Edelweißscharte von dort aus weiter zu den Hochkarfelderköpfen. Schon beim Aufstieg war klar, dass bei der Abfahrt wohl keine Freude aufkommen wird: alles windgepresst, teils tragfähig, teils nicht, manche Stellen verharscht, viele steinharte Windgangeln und dazu extrem diffuses Licht, durch das keine Konturen zu erkennen waren. Leider bestätigten sich die Vermutungen und die Abfahrt glich eher eines Hinuntertastens als einer genußvollen Skiabfahrt.
Die für den Nachmittag geplante Tour auf den Fritzerkogel ließen wir der schlechten Bedingungen wegen ausfallen und verbrachten die Zeit lieber mit Essen, Lesen und Schlafen.


Wetter: bewölkt, sehr kalt
Höhendifferenz: ~550 hm (inkl. Gegenanstiegen)
dabei: Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.