Seehorn 2321 m

Tour 38/12

Bereits um 7.00 Uhr zeigten sich heute auf der Fahrt in die Berge erste Wolkenlücken, weshalb ich mir sicher war, einen sonnigen Tag erleben zu dürfen. Aber weit gefehlt, ab 1500 Metern wurde die Sicht dann sogar so schlecht, dass ich umdrehen hätte müssen, wenn der ortskundige Frank aus Reichenhall, mit dem ich bereits zu Beginn der Tour ein paar Worte gewechselt hatte, nicht gewesen wäre und einen Spur zum Gipfel gezogen hätte, der ich folgen konnte. Der Schnee präsentierte sich ähnlich wie gestern, unten Sumpf, in der Mitte Bruchharsch und ganz oben tragfähiger Harsch. Am Gipfel angekommen leider immer noch keine Sonne und keine Sicht, so dass wir leicht gefrustet die Abfahrt antraten. Knappe 200 Meter unterhalb des Gipfels passierte es aber dann, die Wolken rissen auf und die Sonne kam endlich durch, traumhaft. Wir legten sofort eine Pause ein um das Panorama zu genießen und dem Schnee die Chance zum Auffirnen zu geben, mit dem Ergebnis eine doch noch recht passable Abfahrt genießen zu können.


Wetter: zunächst stark bewölkt, dann sonnig und warm
Höhendifferenz: ~1350 hm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.