Karkopf 1510 m

Tour 93/12

Das beste der heutigen Tour zuerst: Der Wetterbericht sollte recht behalten und pünktlich zur Mittagszeit riss die Wolkendecke auf und die Sonne kam raus. Alles andere war jedoch eher suboptimal: Ohne den jungen Tiroler Bergrettungsmann, der vor uns fast die gesamte Tour alleine spurte, hätten wir den Gipfel wohl nicht erreicht. Der grundlose nasse Pulverschnee kostete extrem viel Kraft beim Spuren, was wir auf den letzten Anstiegsmetern, als wir die Arbeit noch kurz übernahmen, erfahren durften. Und auch die Abfahrt war, bis auf den Gipfelhang, katastrophal: nicht wirklich fahrbarer, extrem schwerer, nasser Pulverschnee, teilweise mit einer fiesen Harschkruste. Eine schlechtere Abfahrt habe ich noch nie erlebt, aber hauptsache das Wetter hat gepasst… 😉


Wetter:
unten Nebel, oben Sonne
Höhendifferenz: ~900 hm
dabei: Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.