Dürrnbachhorn 1776 m (zumindest fast…)

Tour 104/17

Nach dem vielversprechenden Saisonauftakt auf der Steinplatte ging’s heute ins Heutal und über die dortigen Pisten und anschließend durch’s freie Gelände hinauf auf den Verbindungsgrat zwischen Dürrnbach- und Wildalphorn. Die Abfahrt hatte dann so ziemlich alles zu bieten, was man nicht haben möchte: enger Latschenslalom, Bruchharsch, Sumpf und kaum fahrbare Kunstschneeberge. Aber Hauptsache Ski…


Wetter:
wunderbar, am Gipfel aber unangenehmer Wind
Höhendifferenz: ~850 hm 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.