Gurnwandkopf 1691 m

Tour 36/18

Vom Seehaus Richtung Hörndlwand und, weil dort am Gipfelkreuz schon jemand saß, spurenderweise weiter zur Gurnwand. Oben ca. 10 cm feuchter Neuschnee, der im Ostertal bestens zu fahren war. Im Wald unterhalb dann tiefer, zäher, langsamer Sulz.


Wetter: zunächst wolkenlos, dann hohe Wolken
Höhendifferenz: ~1000 hm 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.