Hochfelln 1674 m

17/20

Kurzentschlossen noch eine Skitour in den Chiemgauern, vielleicht auch schon die letzte der Saison?!
Von der Steinbergalm auf den Felln. Der Aufstieg war noch gerade so ohne abschnallen machbar, bei der Abfahrt hieß es dann aber auch schon gut 15 Minuten tragen.


Wetter: Sonne-Wolken-Mix
Höhendifferenz: 700 hm
dabei: Konstantin, Hadde

Hirscheck 1882 m

16/20

Wenn man vom Parkplatz mit Ski starten möchte bleibt in den Chiemgauer Alpen wahrscheinlich nur noch das Heutal und vielleicht noch das Seegatterl?!?
Daher heute nochmal ganz früh und somit vor dem Massenansturm ins Heutal und über die Rodelbahn zur Hochalm und weiter aufs Hirscheck. Abfahrt durch die Reifelrinne bei feuchtem Pulver auf tragender, harschiger Grundlage. Die Rodelbahn hat mittlerweile schon drei oder vier kurze Unterbrechungsstellen… 🙁


Wetter: 1a, aber natürlich wieder der lästige Wind…
Höhendifferenz: 900 hm
dabei: Konstantin, Hadde



Peitingköpfl 1720 m

14/20

Am frühen Morgen ins Heutal und im Schein der Stirnlampe über die Rodelbahn Richtung Sonntagshorn. Im Wald überall lockerer Pulverschnee, die Vorfreude steigt, doch dann oberhalb der Baumgrenze ist der Neuschnee komplett verblasen und der ganze Berg mit einer unschönen, brüchigen Regenharschkruste, die alle alten Spuren konserviert hat, überzogen. Dann doch lieber nur aufs Peitingköpfl…


Wetter: fesch
Höhendifferenz: 850 hm

Hochfelln 1674 m x 1,5

Tour 10/20

Man ist ja grundsätzlich lernwillig: Daher schaute ich heute Morgen auf die Internetseite der Hochfelln-Seilbahn um mich zu vergewissern, dass die Piste heute nicht gesperrt ist, so wie es letzte Woche der Fall war. Da war es tatsächlich so, dass die Sperrung online angekündigt war, was wir nur leider nicht wussten. Nunja, heute aber keine dahingehender Hinweis im Web, also frohgemutes nach Kohlstatt und spurenderweise in 10-20 cm Pulver aufwärts. Und dann? Ab dem „Loch“ ist die Piste doch wieder gesperrt….grrrrrrrrr. Also Abfahrt nach Kohlstatt und, weil der Tag noch jung ist, neuerlicher Aufstieg bis zur Sperre. Dort angekommen erklärt ein vorbeifahrender Pistenbullypilot, dass die Piste in 20 Minuten freigegeben wird, also kurzes Warten und weiter zum sonnigen Gipfel, juhuuu.


Wetter: makellos
Höhendifferenz: 1450 hm