Pyramidenspitze 1998 m, Vordere Kesselschneid 2002 m

Ziemlich früh startete ich heute in Durchholzen beim Walchsee. Entsprechend kalt war es daher im schattigen Felskessel des Winkelkars bis ich auf etwa 1600 m endlich in die Sonne kam. Dort begann dann auch der anspruchsvollere Teil des Aufstieges zu den zwei höchsten Gipfeln des Zahmen Kaisers. Auf einem klettersteigmäßig versicherten alpinen Steig (A/B) ging es zunächst durch Rinnen, über felsige Stufen und zum Schluß über einen Grat und durch einen kleinen Kamin zum Gipfel der Pyramidenspitze und von dort weglos weiter zur Vorderen Kesselschneid.
Beim Abstieg auf dem gleichem Weg zeigte sich dann, dass ein Helm auf dieser Tour durchaus Sinn macht, auch wenn keine anderen Menschlein unterwegs sind. Ein paar Meter unterhalb von mir löste eine flüchtende Gams einen ziemlich massiven Steinschlag aus…

Wetter: wolkenlos
Höhendifferenz: 1400 hm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.