Peitingköpfl 1720 m

Erst Schnee-, dann Freizeitmangel und dann noch ’ne hartnäckige Rotznase, daher erst heute der Saisonauftakt. Und was für einer…
Trotz schlechter Wetter- und Schneeprognose entschied ich mich heute Morgen dafür ins Heutal zu fahren. Begleitet von Dauernieselregen und schlechter Sicht ging es vom Heutalbauern aus auf direktem Weg zum Peitingköpfl. Die mir entgegenkommenden Tourengeher ließen aufgrund ihrer teils akrobatischen und wenig eleganten Abfahrtsdarbietungen schon erahnen, dass der komplett durchgeweichte Schnee wohl keinen Abfahrtsfreuden aufkommen lassen würde. Und so war es dann auch. Teils knietiefer Nassschnee, im Gipfelbereich zur Krönung noch mit einer netten Bruchharschschicht versehen, ließen die Abfahrt zu einem Kraft- und Balanceakt der besonderen Art werden. Das Positive: schlechter kann’s eigentlich nicht mehr werden!

Wetter: stark bewölkt, Nieselregen, einfach nur bääääh
Höhendifferenz: 750 hm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.