Versuch Geigelstein 1808 m

Tour 24/12

Eigentlich wollte ich heute noch eine Tour aus dem Fieberbrunner Pletzgraben angehen. Nachdem man aber aufgrund des nächtlichen Neuschnees mit dem Auto nur sehr langsam vorankam änderte ich den Plan und blieb lieber in der Heimat. Das neue Ziel war der Geigelstein den ich über die Ostroute, von Ettenhausen aus, besteigen wollte. Ab der Wuhrsteinalm wurde mir die zweifelhafte Ehre des Spurens zuteil, was bei bis zu 30cm Neuschnee, entgegen des aktuellen Lawinelageberichts, der von maximal 10cm spricht, durchaus anstrengend sein kann. Gute 100m unter dem Gipfel war dann aber leider Schluss, zuviel bindungsloser Triebschnee auf windgepressten und verharschten Untergrund. Die Abfahrtsbedingungen waren im Großen und Ganzen gut, speziell im oberen Bereich beeinträchtigte die fehlende Sicht das Abfahrtsvergnügen aber schon sehr.


Wetter: stark bewölkt, Schneefall
Höhendifferenz: ~1050 hm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.